aam2core gewinnt Management-Mandat für börsennotierten institutionellen Investor



Gesamtinvestitionsvolumen: ca. 100 Mio. EUR

Knapp 1.000 Wohneinheiten und 40 Gewerbeeinheiten mit Fokus Ostdeutschland

Gesamtmietfläche von über 58.000 qm verteilt auf 72 Liegenschaften


Die Frankfurter aam2core Holding AG hat für ein börsennotiertes Immobilienunternehmen für ein Wohnportfolio mit insgesamt knapp 1.000 Wohn- und 40 Gewerbeeinheiten das Management-Mandat gewonnen. Die Gesamtinvestitionssumme liegt bei rund 100 Mio. Euro.


Der erste Portfolioteil besteht aus 950 Wohn- und 40 Geschäftseinheiten. Die Einheiten mit einer Gesamtmietfläche von knapp 56.500 m² verteilen sich auf 70 Liegenschaften und befinden sich überwiegend in Ostdeutschland. Der Kaufpreis liegt bei rund 91 Mio. Euro, Verkäufer ist ein institutioneller Investor aus Deutschland.


aam2core wurde mit dem Asset Management der Einheiten beauftragt. Diese befinden sich in einem altersgemäß befriedigenden Zustand mit der Möglichkeit, in moderatem Umfang Werthebel anzusetzen und Potenzial zu heben.


Der zweite Portfolioteil besteht aus 24 Wohnungen in einer gepflegten Liegenschaft ohne Instandhaltungsstau in Mainz, Stadtteil Hartenberg-Münchfeld. Hier hat aam2core ebenfalls den Ankaufprozess begleitet. Die Gesamtmietfläche, die sich größtenteils auf 2-Zimmer-Wohnungen verteilt, beträgt rund 1.300 m². Verkäufer dieses Portfolios ist ein regionaler Investor. Der Mainzer Stadtteil Hartenberg-Münchfeld ist vor allem bei Familien und – aufgrund der Nähe zur Johann-Gutenberg-Universität – bei Studenten beliebt. Die Verkehrsanbindung zur Innenstadt ist sehr gut.


Stefan Bögl, Executive Director Asset Management der aam2core, sagt: „Anfang 2021 haben wir das Management- und Ankaufsmandat für das börsennotierte Unternehmen übernommen. Mit dieser Portfolioübernahme konnten wir jetzt unsere Marktexpertise erneut unter Beweis stellen. Mit unserem aktiven Asset Management-Ansatz erhalten und steigern wir nun langfristig den Wert, gerade des Portfolios in Ostdeutschland.“

Professor Dr. Nico Rottke, Vorstand der aam2core Holding AG erläutert: „aam2core baut die Unternehmensstrategie weiter gezielt aus, das eigene Bestandsportfolio mit Core-Objekten im Management für institutionelle Investoren zu befüllen und ein Handelsportfolio mit Value-Add-Projekten in der Größenordnung zwischen 20-100 Mio. EUR aufzubauen. Mit dieser Transaktion fügen wir unserem bestehenden Portfolio weitere 100 Mio. EUR Assets under Management hinzu.“



Über aam2core Holding AG

Die aam2core Holding AG (aam2core) kauft und managt Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolien für institutionelle Investoren, Family Offices und für die eigene Bilanz. Im risikoaversen Segment deckt die Gruppe die Geschäftsbereiche Wohnen und Gewerbe mit Fokus auf die Assetklassen Büro und Light-Industrial / Logistik ab, im risikoaffinen Segment die Bereiche der Value-Add-Investments.

aam2core investiert in Deutschland, Österreich und der Schweiz und hat Niederlassungen in Frankfurt am Main und Grünwald. Den Vorstand der aam2core Holding AG bilden Stefan de Greiff, Professor Dr. Nico B. Rottke und Michael Schleich.

www.aam2core.com


Pressemitteilung vom 21. Dezember 2021

 

Ansprechpartner André Vinson T 069 87 40 34 506 E investor-relations@aam2core.com